Gekennzeichneter Inhalt

Wolf

Canis lupus, Länge: 1-1,6 m (+ 40-50 cm langer Schwanz), Widerristhöhe: 80-100 cm, Körpergewicht: 27-54 kg. Die Männchen (Wolfsrüden) sind größer als Weibchen (Wölfinnen) um ca. 20-25%.

Als Tierart mit territorialen Ansprüchen braucht der Wolf viel Raum. Normalerweise ist das von einem Rudel besetzte Territorium 100-300 km2 groß, wobei diese Größe vom Gebiet und der Verfügbarkeit der Nahrung abhängig ist.

Die Wolfrudel zählen bis zu 20 Exemplaren, üblicherweise sind sie aber viel kleiner und stellen eine Familiengruppe dar, die aus dem Elternpaar, den Jungtieren und Welpen sowie eventuell einem Teil der Wölfe aus dem Vorjahr besteht. Die Rudel haben eine streng definierte innere Hierarchie.

Die Wölfe verfügen über ein entwickeltes Kommunikationssystem bestehend aus Tönen, der  Körpersprache sowie chemischen Substanzen – Pheromonen und der Markierung mit eigenen Exkrementen.

Dieses große Raubtier kann unter schwierigen Bedingungen sogar bis zu zwei Wochen ohne Nahrung auskommen. Es ist aber auch ein großer Vielfraß. Innerhalb von drei Stunden haben 15 Wölfe die Hälfte von einem 270 kg schweren Elch aufgefressen.

Im Sommer frisst der Wolf im Schnitt 2-4,5 Nahrung pro Tag.

 

Materiały do pobrania