Gekennzeichneter Inhalt

Bitterling

Rhodeus sericeus, Länge 5-8 cm (maximal 11 cm)

Der Bitterling lebt in ruhigen, unteren Flussabschnitten, in Altwässern, Überschwemmungsgebieten, Buchten mit schlammigem Boden sowie in zugewachsenen Seen. Eher in Fischschwärmen mit etwa ein Dutzend Exemplaren, oft schließen sie sich Fischschwärmen anderer Arten an. Der Rücken ist graugrün oder dunkelgrün, die Seiten grausilbrig gefärbt, der Bauch ist weiß mit häufig rosigem Unterton. Die Schuppen haben einen dunkelgrauen Rand, was ein netzartiges Muster bildet. Im hinteren Körperteil gibt es einen blaugrünen Streifen in Form eines schmalen Dreiecks mit der sich im mittleren Schwanzstiel befindlichen Basis. Die Rücken- und Afterflosse sind grau, die Schwanzflosse und paarige Flossen sind rot oder grell orangefarbig. Sie verändern ihre Farbe während der Laichzeit.

Er ernährt sich vom Phytoplankton.

In Polen steht diese Tierart unter strengem Naturschutz.       

Materiały do pobrania